Wir über uns

Unser Unternehmen wurde bereits im Jahre 1985 gegründet - für eine Firma in dieser recht stürmischen Branche bestehen wir also schon vergleichsweise lange.

Namen wie Microsoft oder Intel waren zu dieser Zeit nur Insidern bekannt und so beschäftigte man sich damals mit Hard- und Software von Commodore, Schneider und Atari. Auch mit einer Firma HP assoziierte man seinerzeit allenfalls den Begriff "HighPrice" und es waren Peripherie-Hersteller wie z.B. Star, Centronics oder Qume, die den Ton angaben. Sogenannte "IBM-Kompatible" PCs waren entweder unglaublich teuer oder als Bausätze nur passionierten Bastlern vorbehalten (und selbst in dieser "zerlegten" Form immer noch teuer...). Ende der 80er Jahre und somit der "Hochzeit" des Atari STs, machten wir unsere ersten Erfahrungen mit Tulip PCs. Hierbei handelte es sich um IBM-kompatible Rechner, die immerhin schon über eine 8086 CPU verfügten und für damalige Verhältnisse wirklich rasant waren. Neben der bekannten DOS-Version 2.11 gab es hier erstmals eine frühe Windows-Version zu sehen, die erste Ausblicke auf heutzutage Vertrautes aufzeigte: grafische Benutzeroberfläche mit Mausbedienung, Multitasking, usw.

Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt verkauften wir unser erstes Netzwerk auf Novell-Basis und PCs von Zenith. Obwohl Firma Novell zu dieser Zeit schon einen gewissen Bekanntheitsgrad hatte, war das Unternehmen von seiner marktbeherrschenden Stellung noch weit entfernt und Netzwerklösungen wurden fast ausschließlich auf Unix-Basis und "dummen" Terminals realisiert. Moderne Informations- oder deutschsprachige On-Line-Hilfssysteme waren noch nicht vorhanden und so mußten wir uns das entsprechende "Know-How" vergleichsweise mühsam erarbeiten. Das o.g. Netzwerk besteht mittlerweile aus ca. 100 Arbeitsplätzen und erstaunlicherweise sind einige "Wurzeln" noch heute, also nach rund 10 Jahren, erkennbar.

Die nächste wichtige "Zäsur" erfolgte mit der Etablierung der sog. "Wintel-PCs", die aus unserer Sicht Anfang bis Mitte der 90er stattfand. Spätestens mit der Ankunft von Windows 3.11 zeichnete sich eine klare Tendenz zur grafischen Benutzeroberfläche ab, die sich mit dem Erscheinen von Windows 95 im Oktober 1995 quasi als "Industriestandard" manifestierte.

Der Verkauf (bzw. "Assemblierung") und Wartung dieser mitunter recht "heterogenen" Systeme gehört heutzutage zu unseren Aufgabengebieten. Daneben sind wir bemüht, bestehende und potentielle Kunden lösungsorientiert zu beraten. Neben der Planung und Ausführung von Novell- und Windows NT basierenden Netzwerken, begleiten wir unsere Kunden z.B. auch bei der technischen Realisierung von Mailsystemen und Intranets, bzw. einer echten Internetpräsenz. Weitere Aufgabengebiete sind vergleichsweise spezielle Komponenten, wie z.B. 19-Zoll Technik oder CD-ROM Server und Jukeboxen.

Abschließend möchten wir an dieser Stelle nicht unterschlagen, daß wir uns nach wie vor auch um die ganz alltäglichen Dinge "rund um den PC" kümmern. Probleme wie z.B. "Der Drucker druckt nicht!" oder "Meine Word-Texte sind weg!" machen nach unserer Schätzung noch immer einen sehr großen Teil des "Tagesgeschäfts" aus. So gehört es nach unserem Verständnis zu einem guten Servicekonzept, unseren Kunden auch in solchen Situationen schnell und kompetent weiterhelfen zu können. Letztlich haben wir den direkten Kontakt zu den AnwenderInnen durch unser Ladengeschäft nie verloren.